About the User Requests/Suggestion Box category

Have an idea for a new feature? Post it here!

1 Like

Ich wollte gerade eine Kaputze, die ich vor einiger Zeit an einem Schnitt in Seamly konstruiert habe gerne auf in einen anderen Schnitt implementieren. Ich komme aus der Praxis und kenne die Hintergrundinformationen eines CAD Programmes nicht und weiĂź nicht ob folgende Idee umsetzbar ist:

Die Basis meiner Schnitte besteht aus den unterschiedlichsten Grundschnitte: Pullover, Kleider Hosen Röcke usw… Hier bei Seamly habe ich mir so einen Grundstock angelegt. Modelgestaltung findet bei mir so statt, dass ich mir Details - Taschen-Kaputzen, Kragen, Ärmel überlege - die dann in die Schnitte eingefügt werden sollen. Egal ob Hose, Kleid, Jacke oder Pullover.

Nun meine Ăśberlegung und die Frage nach Umsetzung am Beispiel eines Ă„rmels oder an der Kaputze:

Ich konstruiere einen Ärmel. Dabei gibt es einen Vorgang der auf den Armausschnitt zurückgreift - bei mir sind es beispielsweise Bögen und zum Schluss die Marierungspunkte zum einsetzen des Ärmels. Diesen speicher ich in einer Datei - ich habe zwei unterschiedliche Maßsystheme (Herren und Damen) angelegt. Wenn ich jetzt an einem Grundschnitt arbeite und sage ich möchte diesen Ärmel einbauen kann ich ihn mir aus der anderen Datei holen, ändere die nötigen Parameter ( Kurve vom Armausschnitt) und kann ihn dann einbauen.

So könnte ich einen Ärmel, den ich z.B. bei einer anderen Person und einem total anderen Grundschnitt konstruiert habe in den aktuellen Schnitt einpflegen.

Genau so ist es bei der Kaputze oder dem Kragen, der lediglich am Halsloch in den Schnitt eingepfelgt werden muss.

Jetzt ist es so, dass ich mir den Schnitt aufgemacht habe und die Konstruktion der Kaputze nachbauen muss.

Ich hoffe es ist soweit alles klar rĂĽber gekommen:)

Ich verfolge hier viele Beiträge und finde das ihr Entwickler einen tollen Job macht und etwas einzigartiges auf die Beine gestellt habt!!!

1 Like

Vielleicht besteht ja die Möglichkeit die Orte, die später mit unterschiedlichen Kragen, Ärmel oder Taschen bestückt werden mit einem festgelegten Wert zu belegen, der dann in den Details auch an der richtigen Stelle so benannt werden muss. Ähnlich wie bei dem Union Tool. Nur muss diese Strecke flexibel und veränderbar sein.

1 Like

Wow! @Scholli, sorry I’m only seeing this now. And thank you for putting something into words that I’ve been meaning to.

Yes, that could work, but what about the references to lengths and angles of lines, arcs and curves?

I agree that it would be amazing to be able to import elements of a pattern into another pattern. Perhaps @Douglas and @Pneumarian have some ideas on how this could possibly be implemented.

The difficulty is that you would need to define a standard for how your pattern pieces inter-connect. Otherwise here is what could happen:

  • If you import a pattern piece that uses a measurement that isn’t in your measurement file, then your *.val file won’t open anymore.
  • If you import a pattern piece that uses formulas which have points, lines, curves, or any object that isn’t in your pattern, then your *.val file won’t open anymore.

And your way of interconnecting patterns will be unique. How can we implement a standard when everyone’s patternmaking measurements and formulas are unique?

2 Likes

As far as missing measurements are concerned, it would be nice if Seamly would ask for them to be filled instead of erroring out.

This pattern requires these measurements
which are not in the chosen measurement file:
    waist_circ:
    [     (measurement fill-in field)     ]
    hip_circ:
    [     (measurement fill-in field)     ]

[ Cancel ]    [ Okay ]    [ Choose File ]

My only idea regarding importing items is for it to take it if it won’t break it, & report that it’s incompatible & refuse it if it will.

It would be nice to be able to mix parts of different outfits in one VAL without re-drawing the same pantaloons & waistcoat over & over. Even if it could only be done if Measurements are the only dependencies outside of the piece.

2 Likes

Nur so eine Idee: Ich habe einen Schnitt mit einem ausgeformten Halsauschnitt. In einer anderen Datei habe ich eine gebaute Kaputze, die im dritten Schritt in den Halsauschnitt eingebaut werden soll.

Der Ausschnitt am Oberteil soll ja auch bestehen bleiben. Also sind die Verweise auf diese Kurve noch von Bestand. Beim Importieren der Kapuze ist für mich nur die Länge des Halsausschnittes von Interesse. Der Aufbau der Kapuze bleibt für sich alleine stehen. Vielleicht besteht die Möglichkeit dafür ein neues Schnittteil in dieser Datei anzulegen. Dann kommt man vielleicht auch mit der Bezeichnung der Punkte nicht durcheinander. In der Konstruktion der Kapuze steckt irgendwo der Verweis auf die Kuvenlänge des Halsausschnittes. Dort wäre die Schnittstelle die man in den neuen Schnittteil aufnehmen und auch ändern muss, damit die Kapuze auf das neue Teil passt. Genauso müsste es bei Taschen, Ärmel usw. sein. Bei Taschen ist es der Punkt wo sie angelegt oder aufgesetzt werden sollen. Bei Ärmel ist das Armloch - also zwei Kurven entscheidend. An diesen Schnittstellen müssen Veränderungen, möglicherweise nur an dem zu importierenden Detail gemacht werden können.

2 Likes

Yes, currently I do this through a text editor, but the process is lengthy, requiring many reloading of the pattern before it will open with all the formulas in the correct places and all the matching nodes the same.

And this is where the different drawing boards work very well. One could have a drawing board for all the different sleeves, and one for the collars, and one for the pockets, etc. in the same file as your basic bodice. This way, when you load your basic bodice, you also load all these different elements. Then one can make changes to the bodice which will also make changes to these elements and one could turn off the items in the detail so that the ones that you don’t want, won’t print.

But every pattern has different labels for the same nodes, therefore the curves and lines also have different names. And each person has a basic labelling structure that differs from everyone else. So this will be very difficult to do in programming without losing the diversity of Seamly2D.

1 Like

Hi @Pneumarian, Great idea!!! Please add this as a new Workflow feature in github. Thanks!

2 Likes

Just some random thoughts to waste a few minutes before leaving work… how about a dialog that pops up with a table list of missing measurements, that you can assign a value to and merge into an existing .vit?

Also as an aside for a SeamlyME feature… a merge fu action to merge several .vit’s together?

4 Likes

That definitely fits the basic idea. Possibly even better than the precise method I had thought of, doubly so if it’s easier to implement.

Merge fu sounds most excellent :guitar:

2 Likes

Yes, great suggestion. @Pneumarian, would you add this MergeFu feature to github ?

2 Likes

Was supposed too be “merge function”… stupid phone. LOL

3 Likes

TOTES love “MergeFu” !!

2 Likes